Die Mitglieder des Offizier- und Unteroffiziercorps der Bürgerkompanien

Angegeben sind die derzeitigen Mitglieder des aktiven Corps (in Klammern: Datum der Aufnahme in das Corps) und ihre Dienststellung.

Das Kommando:

I. Capitän Werner Siemann (05.11.1973) I. Kompanie
II. Capitän Karl-Heinz Meyer (06.10.1987) I. Kompanie
Adjutant (Sec.-Ltn.) Dr. Ralf Weghöft (03.02.1987) II. Kompanie

 

Das Kommando bildete in der Vergangenheit die militärische Spitze der Bürgerkompanien. Bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts stellte daher auch der Magistrat die beiden Capitäne, die in der Regel Bürgermeister oder Senatoren der Stadt Nienburg waren. Den Dienstposten des Adjutanten gibt es erst seit dem Jahr 1860. Heute bildet das Kommando den Vorstand des eingetragenen Vereins des Offizier- und Unteroffiziercorps.

Anzugsordnung: Das Kommando trägt den blauen Frack mit Zweispitz und führt einen Degen mit goldenem Portepee.

Die Offiziere:

I. Premierleutnant Jürgen Folk (05.09.1983) II. Kompanie
II. Premierleutnant Uwe Meinecke (13.10.1986) II. Kompanie
I. Secondeleutnant Siegfried Koop (06.10.1987) I. Kompanie
II. Secondeleutnant Rudolf Meyn (28.11.1988) I. Kompanie
Tambourmajor Axel Brockmann (14.03.2006)

 

Die Bürgerkompanien sind unterteilt in eine I. und II. Kompanie. Dementsprechend haben die Premierleutnante die Dienststellung eines Kompaniechefs. Die Secondeleutnante sind ihre Stellvertreter und begleiten beim Scheibenschießen ihre jeweilige Kompaniefahne.

Der Tambourmajor führt das Trommler- und Pfeifercorps an. Seit dem späten Mittelalter gehört jeweils ein Fähnlein und ein Spiel zu einer Kompanie, somit werden die Nienburger Bürgerkompanien von zwei Spielen angeführt. Ein sogenanntes Spiel besteht aus zwei Trommeln und zwei Pfeifen. Der Tambourmajor lässt im Trommler- und Pfeifercorps die alten kurhannoverschen Militärmärsche mit vier Trommel und vier Pfeifen spielen.

Anzugsordnung: Die Offiziere tragen den blauen Frack mit Zweispitz und führen den Degen mit silbernem Portepee. Der Tambourmajor trägt den Zweispitz mit einem roten Federbusch.

Die Unteroffiziere mit Portepee:

I. Feldwebel Thorsten Reinmold (03.12.1990) II. Kompanie
II. Feldwebel Andreas Kalusche (08.11.1993) I. Kompanie
I. Sergeant Torsten Meyer (17.10.1994) II. Kompanie
II. Sergeant Peter Wesemann (10.10.1995) I. Kompanie
I. Gefreitencorporal Morten Borchers (11.03.1997) I. Kompanie
II. Gefreitencorporal Udo Bossmann (08.06.1997) II. Kompanie

 

Die Unteroffiziere mit Portepee nehmen in ihren jeweiligen Kompanien unterschiedliche Dienststellungen ein. Die Feldwebel sind die Fahnenbegleiter, während die Sergeanten die Kompaniefahnen tragen. Zum Schutz dieser Fahnen führen die Gefreitencorporäle die Fahnencorporalschaften an und marschieren beim Scheibenschießen entsprechend vor der Fahnenabordnung im Zug.

Anzugsordnung: Alle Unteroffiziere mit Portepee tragen zum blauen Frack den schwarzen Zylinder. Die Feldwebel tragen einen Degen mit silbernem Portepee. Die Sergeanten tragen einen sogenannten kurzen Sergeantendegen und die Gefreitencorporäle tragen ein Bandolier mit Hirschfänger.

Die Unteroffiziere:

Corporal Frank Brümmer (11.11.1997) I. Kompanie
Corporal Pierre Brahmstädt (05.11.1999) II. Kompanie
Corporal Martin Fischer (16.10.2000) II. Kompanie
Corporal Heinz-Dieter Wolter (16.10.2000) II. Kompanie
Corporal Stefan Hambruch (23.10.2001) II. Kompanie
Corporal Stefan Siemann (23.10.2001) I. Kompanie
Corporal Wilfried Fuchs (08.03.2004) I. Kompanie
Corporal Olav Jäkel (25.10.2004) I. Kompanie
Corporal Ralf Bohnhorst (25.10.2004) II. Kompanie
Corporal Klaus Heinrich (25.10.2004) II. Kompanie
Corporal Uwe Mahlmann (14.11.2005) I. Kompanie
Corporal Norbert Spehlbrink (10.10.2006) I. Kompanie
Corporal Michael Graue (09.10.2008) II. Kompanie
Corporal Prof. Dr. Bernd Rudolph (09.10.2008) I. Kompanie
Corporal Franz Heinrich Ringe (27.10.2010) I. Kompanie
Corporal Ralf Gilster (27.10.2010) II. Kompanie
Corporal Falk Gerrit Treu (17.10.2012) I. Kompanie
Corporal Florian Olbrich (17.10.2012) II. Kompanie
Corporal Thorsten Nagelsdiek (17.10.2012) I. Kompanie
Corporal Carsten Bälkow (23.10.2013) II. Kompanie
Corporal Johannes Krosing (23.10.2013) II. Kompanie
Corporal Christian Gohla (22.10.2014) I. Kompanie
Corporal Eduard Weber (14.10.2015) I. Kompanie
Corporal Dr. Martin Kraum (14.10.2015) II. Kompanie
Corporal Mirko Borchers (30.11.2016) II. Kompanie
Corporal Michael Haller (30.11.2016) I. Kompanie

 

Die Unteroffiziere führen als Corporäle in ihren jeweiligen Kompanien die Corporalschaften an. Jeder Bürger der Stadt Nienburg kann sich in diese Corporalschaften einreihen.

Anzugsordnung: Die Corporäle tragen den blauen Frack mit schwarzen Zylinder sowie ein Bandolier mit Hirschfänger. Weiterhin führen sie einen Spieß mit sich.

Die Mitglieder des inaktiven Corps:

II. Capitän Bernd Borchers (04.03.1968-06.03.2008)
II. Capitän Christian Specht (14.04.1975-30.11.2016)
I. Premierleutnant Horst Rinne (06.02.1967-26.05.2002)
I. Premierleutnant Ernst Lichtenberg (05.04.1976-15.03.2012)
I. Premierleutnant Dr. Harald Schneider (07.12.1981-30.11.2016)
I. Secondeleutnant Friedwald Böse (05.09.1983-28.10.2009)
I. Secondeleutnant Horst Müller (05.09.1983-31.05.2015)
II. Secondeleutnant Walter Jürgens (20.05.1973-03.04.1999)
II. Secondeleutnant Edmund Schlesner (05.09.1983-27.10.2010)
Tambourmajor Bernd Gresel (11.04.1989-14.03.2006)
I. Feldwebel Willi Bokeloh (16.10.1979-08.03.2004)
I. Feldwebel Günter Völkering (05.09.1983-12.03.2009)
I. Gefreitencorporal Wilfried Schnauer (03.12.1990-26.03.2014)
II. Gefreitencorporal Werner Hoffmann (15.04.1985-06.03.2008)
Corporal Hanspeter Verbarg (24.05.1959-01.04.2003)
Corporal Otto Rinne (06.09.1971-13.01.1987)
Corporal Peter Siepel (17.10.1994-08.03.2004)
Corporal Hans-Michael Hartmann (10.10.1995-26.03.2014)
Corporal Torsten Pottratz (11.11.1997-09.03.2011)
Corporal Matthias Lange (05.11.1999-25.05.2008)
Corporal Hartmut Waschke (09.03.2011-14.10.2015)

 

Mit Vollendung des 70. Lebensjahres werden die Mitglieder des Offizier- und Unteroffiziercorps vom aktiven Dienst befreit und in das inaktive Corps (in Klammern: Zeitraum des aktiven Dienstes) versetzt. Eine Versetzung kann auch erfolgen, wenn gesundheitliche Gründe oder ein Wechsel des Wohnortes dieses erfordern.

Datum: 19.10.2017